hallo hallo

Das Leben ist wie ein Ausflug in Australien: Wenn du wieder und wieder von der GRAUEN Straße abzweigst, bleibt es mit dem “red dirt” und der
Natur, die immer grün ist, BUNT.
Ganz egal wie trist oder dunkel der Himmel darüber ist.

   Lass dich darauf ein
dann begleitet dich auch das positive Denken.

 

Also, das hier ist mein erster Blog Eintrag und er wird, wie alle Anfänge ein bisschen komisch und emotional. Bei mir kann das philosophisch klingen, wenn ich es reflektiere. Nur dass ich das gesagt habe 🙂
Ich fang einfach mit den „gefragtesten“ (:P) Themen an.

Mit der Familie läuft alles super. Wir haben uns glaube ich schon aneinander gewöhnt, so für den Alltag und am Wochenende nutzen wir die Zeit aus, unternehmen und sehen viel (bis jetzt rund um Perth und in vier Tagen wird es direkt noch spannender…).

Wenn ich drüber nachdenke, ist es nicht besonders unterschiedlich im Vergleich zu Köln:Ich muss mich beim Erzählen beim Essen genauso beeilen, weil ein Kind dazwischen quatscht (nur das hier die Wahrscheinlichkeit doppelt so hoch ist) 🙂
Der große Unterschied ist eher unsere Mentalität, dass wir in der Zeit in der wir da sein können, so viel entdecken wollen, wie möglich.

Das nächste, was am interessantesten für die meisten ist, ist wahrscheinlich, wie ich mit den Leuten hier klar komme, beziehungsweise wie ich Freunde gefunden hab.

Ich wurde nach meiner zweiten Schulstunde eigentlich sofort in eine große Gruppe von Leuten aufgenommen. Die erste Lehrerin hat gefragt, wer auch CoRE hat (Centre of Resources Excellence – mein, sehr grob gesagt, Naturwissenschaften Programm) und so hat es sehr einfach und gut für mich geklappt. Die Leute in der Gruppe sind auch zum Teil relativ neu an der Schule und ziemlich gemischt. So ist es allgemein in meiner Highschool, aber darüber will ich nicht zu viel verraten; es kommt noch ein ganzer Post über alle möglichen Schulsachen (allein mich so viel damit zu beschäftigen ist eine richtige Veränderung zu früher, naja ihr werdet es schon sehen)…

Verabredungen mit Freunden fangen auch langsam an, ich war gestern im Kino und hab mich schon zum joggen gehen am wunderschönen Swan River getroffen (ich verrsuche so oft wie möglich da zu sein und habe mehr Motivation für den 40min Schulweg mit dem Fahrrad, weil jemand erzählt hat, dass er im Fluss DELFINE gesehen hat (!)).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s